Samstag, 22. April 2017

Der WDR präsentiert: Die Filterbubble

Wer nur noch "alternative Medien" konsumiert, lebt in einer Filterbubble. Der WDR hat das Experiment gemacht...


Zum Leben in einer Filterbubble lege man die etablierten Medien beiseite und lese nur noch:
- Russia Today (RT Deutsch, Sputnik)
- KenFM
- Compact-Magazin
- Ossietzky
- Propagandaschau
- Telepolis
- NachDenkSeiten
- Kopp-Verlag
usw.

Ken Jebsen bei Albrecht Müller (NachDenkSeiten)
 
 
 
 
Ausserdem: Heute (in Überseee) und morgen wählt Frankreich...
 
Sputnik gibt alles...
 


Kommentare:

  1. Eine Sendung, die RT Deutsch-Redaktor Florian Hauschild nahe ans Kollabieren brachte...
    "...ich habe soeben den womöglich dümmsten Menschen im Internet gefunden... ne Mittzwanzigerin auf dem geistigen Level eines Kleinkindes... Die Dame lebt von meiner Kohle..."
    https://www.facebook.com/b.shambler/posts/1324485764326270?pnref=story

    AntwortenLöschen
  2. Ossietzky ist via Daniela Dahn mit weltnetzTV verbandelt. Sie ist auch im Rubikon-Beirat...

    AntwortenLöschen