Montag, 13. Februar 2017

Die NachDenkSeiten zitieren Abi Melzer...

"Abi, das sind schlimme Lügen, warum tust Du das?" (Abi Melzers Mutter)



Leute, die den Begriff "Philosemitismus" verwenden...


Leseempfehlungen:  "Abraham Melzer ist noch nicht zufrieden"
und
"Unberüchtigt antisemitisch"

Kommentare:

  1. Leute, die "Philosemitismus" und "Kontaktschuld" verwenden...

    AntwortenLöschen
  2. Gerd Buurmann: "Viel Vergnügen mit dem Typen!"
    https://tapferimnirgendwo.com/2016/12/01/abraham-melzer-ist-noch-nicht-zufrieden/

    Weder berüchtigt noch glühend...

    AntwortenLöschen
  3. "Drei von Melzers Aussagen darf Charlotte Knobloch zwar antisemitisch, jedoch unter Androhung einer Strafe von 250 000 € nicht "berüchtigt" antisemitisch nennen." (NDS Watch)
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=740309652791774&id=399345493554860

    AntwortenLöschen
  4. "Der Kölner „Klagemauer“ wurde vielfach Antisemitismus vorgeworfen und auch nachgewiesen. Seit dem Tod Walter Herrmanns, er verstarb im Juni 2016, existiert sie nicht mehr auf der Kölner Domplatte. Seine Erben – sie bezeichnen sich auch selbst so – sind letztlich drei Personen: Einerseits ist dies eine Querfront-Sekte von zwei ehemaligen (?) DKPlern, die sich als „Arbeiterfotografen“ bezeichnen und 2012 durch ihre Teilnahme an einem „Staatsbesuch“ beim damaligen iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad internationale Aufmerksamkeit suchten. Die Fotos der Teilnehmer, darunter auch Elsässer und der legendäre „Muslimmarkt“, wurden von der iranischen Nachrichtenagentur verbreitet." (haGalil)
    http://www.hagalil.com/2017/02/klagemauer-mit-neonazis/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die KenFM-Autorin Evelyn Hecht-Galinski ist eine grosse Freundin dieser Kölner "Klagemauer"...
      http://sicht-vom-hochblauen.de/?s=klagemauer

      Löschen