Freitag, 2. Dezember 2016

Über ein "aus Sicherheitsgründen unerkannt bleiben wollendes Forscherteam"...

"Deshalb hat ein mir bekanntes, aber aus Sicherheitsgründen unerkannt bleiben wollendes Forscherteam in Anlehnung an das Vorgehen der Kollegen in den USA eine Liste für Deutschland erstellt und darüber hinaus nach Relevanz sortiert. Eine zentrale Rolle als Informationsquelle nimmt dabei André Hüssy aus der Schweiz ein."  (Buchautor und Journalist Norbert Häring, 1.12.2016)
 


Heute nun twitterte der beim Handelsblatt tätige Journalist Norbert Häring: "Taz, Ruhrbarone. FR [Frankfurter Rundschau] gehören zu den eifrigsten Hetzern gegen linke Kritiker von Nato und Neoliberalismus. Überrascht?"
 
Die Frage aller Fragen lautet nun: Auf welche Fakten und Belege gründet Norbert Häring seine Behauptung?
 
Die Antwort wird Euch überraschen: Das mit Norbert Häring verbandelte und "aus Sicherheitsgründen unerkannt bleiben wollende Forscherteam" hatte meine Blogeinträge und meine Twitterdaten des ganzen Monates November ausgewertet...
 
Kein Witz - Norbert Häring erklärt selbst: "Die Forschergruppe, die die Anzahl ihrer Mitglieder aus Sicherheitsgründen geheim hält, hat sich die Mühe gemacht, Hüssys Tweets und Retweets vom 1. - 30. November danach auszuwerten, wer darin verbreitet oder positiv erwähnt wird, und wer negativ erwähnt wird."

Ich schrieb bereits am 8. Juni 2016:  Neulich hatte der bekannte Wirtschaftsjournalist und Buchautor Norbert Häring behauptet, ich kleiner und unbedeutender Blogger sei der "Auslöser" zu einer "Rufmordkampagne" gegen ihn und hätte den "Marschbefehl" dazu ausgegeben. Es geht um den Querfront- und Antisemitismusvorwurf gegen ihn und gegen die NachDenkSeiten, den mehrere Medien und Journalisten erhoben hatten.
 
 

Kommentare:

  1. ""Der Krieg gegen das Bargeld ist hervorragend international koordiniert." Her Wernicke und Herr Häring ("Interview") und Herr Müller und Herr Berger ("Redaktuere") sollten mal zum Arzt gehen.
    Wg Paranoa.
    http://archive.is/T3kB5
    "... Norbert Häring, der argumentiert, von der Öffentlichkeit weitgehend unbeobachtet ebneten die Eliten mehr und mehr den „Weg in die totale Kontrolle“, an dessen Ende die Bürger ihre soziale Existenz nur noch sicherstellen könnten, wenn die Zustimmung der Mächtigen hierzu besteht."
    Korrelationen werden zu Kausalitäten umdefiniert. Ein Element in der Kette der 3 (sic!) korrelierenden Ereignisse ist Indien, das angeblich Bargeld zu 80% verboten habe.
    Dazu ein Kommentator:
    "Anmerkung: Die indische Regierung hat Bargeld nicht auf Dauer verboten, sondern die Scheine ausgetauscht. Indien ist und bleibt ein Bargeldland."
    Bleiben also noch 2 Koinzidenzien übrig, die die Vverschwörung der Weltelite belegen „wink“-Emoticon;-)
    Aber nach 2 Std schon 270 mal geteilt. So richtig ein Thema nach dem Herzen des NDS-Kommentariats."

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=701078566714883&id=399345493554860

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man stelle sich einmal vor, wenn Jedermann die Rundfunkgebühr als Bargeld ins Funkhaus bringen wollte...

      Löschen
  2. WTF? Hat der Typ nichts Besseres zu tun? Was für eine Zeitverschwendung...

    AntwortenLöschen
  3. Kommentar zu Daniele Ganser:
    "Daniele Ganser bei Nuoviso zusammen mit Michael Vogt: https://m.youtube.com/watch?v=_fBlwaT42lA
    Der Typ ist völlig im braunen Sumpf angekommen. Ich frage mich immer: wie kann man auf so Typen hereinfallen und auch noch denken man wäre irgendwie „links“? Als ich zum ersten Mal ein Video von Ganser gesehen habe, war mir sofort klar was für ein Desinformat dieser Herr ist.

    Wer sich zu „Nuoviso“ setzt und dort ein bißchen mit Michael Vogt plaudert, ist wirklich alles Mögliche, aber ganz sicher nicht links."

    https://nazienkel.wordpress.com/2016/12/02/das-braune-umfeld-um-die-nachdenkseiten-daniele-ganser-zitiert-den-verfolgten-alex-jones/#comment-504

    Das sehe ich ganz ähnlich...

    AntwortenLöschen
  4. Norbert Häring in seinem Nachtrag: Ken Jebsen habe sich für seine Entgleisungen im "Zionistischer Rassismus" entschuldigt
    http://norberthaering.de/de/27-german/news/724-ken-jebsen#weiterlesen

    Ich werde demnächst noch weitere, später gemachte Entgleisungen auflisten, für die er sich nicht entschuldigt hat

    AntwortenLöschen
  5. FB-Kommentar: " Heute befassen sich die Nachdenkseiten mit Norbert Häring, als nächstes kommen dann wohl Helmut Creutz und Andreas Popp. Es gibt Diskuissionen, die man sehr bewusst nicht mal ignorieren sollte." (D. Bosau)
    https://www.facebook.com/NachDenkSeiten/posts/10154738990918627

    AntwortenLöschen
  6. "uiijjj, da fühlt sich aber einer bös angegriffen!
    Der battle zwischen Hüssy und Häring geht weiter.
    Schön, dass sich Häring so lächerlich macht...
    Häring gibt sich ja wirklich Mühe, aber so recht groß raus kommt er immer noch nicht bei den Querfrontlern! Kaum einer kennt ihn..."
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=702019769954096&id=399345493554860

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Häring: "...las ich das Buch „Der Fall Ken Jebsen“ von der ersten bis zur letzten Seite. Es lohnte sich."

      Ist das noch naiv oder schon bemitleidenswert...?

      Löschen
    2. Und weil Häring über Jebsen offensichtlich nur dieses Buch gelesen hatte, musste er einen Nachtrag schreiben, nachdem das Thema auf "Zionisitscher Rassismus" gekommen war...

      PS: Danke für den FB-Artikel auf SF&NDS-Watch!

      Löschen
  7. Wolfgang Walkiewicz: ""... die intellektuell überforderte Katja Kipping" - das ist eine Aussage, die man sich einfach verkneift, Herr Berger. Mag sein, dass die Vorsitzende der Partei Die Linke den ungeheuer anspruchsvollen Intelligenztest der NDS nicht besteht - schließlich ist es nicht jedem gegeben, Putin und Trump als Alternativen zum neoliberalen Kapitalismus und als Friedensfreunde zu erkennen - , aber auch dies wissend, sollte man doch bedenken, dass solche Diffamierungen ganz schnell auf einen selbst zurückfallen."
    https://www.facebook.com/NachDenkSeiten#

    Tja...

    AntwortenLöschen
  8. Bei FenFM faselt die Querflöte Gellermann über "blutsaufende Arschlöcher in den Medien"...
    https://kenfm.de/der-krieger-des-herrn-trump/

    #HateSpeech

    AntwortenLöschen