Samstag, 29. Oktober 2016

RT Deutsch eilt Albrecht Müller zu Hilfe

Die RT Deutsch-Querflöte Florian Hauschild eilt Albrecht Müller im Artikel vom 27. Oktober 2016 in Sachen Campact-Bashing zu Hilfe. Florian Hauschild gibt in diesem Artikel alles. Seit einiger Zeit scheinen die NachDenkSeiten und Florian Hauschild ein Herz und eine Seele zu sein. Das war nicht immer so, was nachfolgendes Gespräch zwischen Jens Berger (NachDenkSeiten-Redaktor) und Florian Hauschild deutlich zeigt:


"...Das erinnert mich an einen der gelöschten Kommentare. Darin fragt Florian Hauschild, warum “Kritik am Geldsystem antisemitisch” sein soll. Diese Frage hat es in sich. Schließlich sind es ja die Mährholzens, Jebsens und Hauschilde, die eine Verbindung von FED/Geldsystem zum Judentum herstellen … was freilich abstrus ist. Wer auf diese Frage überhaupt antwortet, erkennt damit – ob er es will oder nicht – an, dass diese dämlichen Thesen diskussionsfähig sind."  (Jens Berger)

Kommentare:

  1. Florian Nelle: "wie kann man Müller denn noch ernst nehmen, wenn alles inklusive der HeuteShow verteufelt wird, was nicht 100% seine Meinung wiedergibt?"
    https://www.facebook.com/NachDenkSeiten/posts/10154624837853627#

    Das sehe ich ganz ähnlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Florian Nelle weiter: "Putin wird kritisiert? Gleichgeschaltete Mainstreampresse. Das wäre nur ein putzig paranoider Fall von Altersstarrsinn, wenn es nicht so wirkungsmächtig verbreitet würde."

      Löschen