Mittwoch, 7. September 2016

Attentatsversuch auf Putin?

Das russische Staatsmedium RT Deutsch titelt:  "Attentat oder Unfall? - Putins Limousine zerstört, Chef-Chauffeur tot"

"Eine polizeiliche Untersuchung ist im Gange. Während russische Medien
von einem tragischen Unfall sprechen, spekuliert die türkische Zeitung „Haber Metraij“
über ein missglücktes Attentat auf den Präsidenten.
Putin soll laut einem Geheimdienstbericht im Laufe seiner politischen Laufbahn schon mindestens fünf Mordversuchen entkommen sein."  (RT Deutsch)

 
Wie auch immer - währenddessen nehmen die Repressalien in Russland weiter zu, wie die taz heute berichtet. Solche Informationen werden Sie bei den NachDenkSeiten und bei KenFM (Allianzpartner der NachDenkSeiten) vergeblich suchen:
 
"Das Meinungsforschungsinstitut „Lewada“ wurde zum „ausländischen Agenten“ erklärt. Der Autoritarismus droht in Totalitarismus umzukippen.
[...]  Es wäre nicht nötig gewesen, Russlands einziges unabhängiges Meinungsforschungsinstitut – das Lewada-Zentrum – zum „ausländischen Agenten“ zu erklären. Die Duma-Wahlen wird die Kreml-Partei „Einiges Russland“ (ER) in knapp zwei Wochen auch so gewinnen. Wahlausgänge in autoritären Systemen sind eine sichere Sache. Sollte es ungemütlicher werden, dann erst danach. Demokratien funktionieren umgekehrt, auf offene Wahlen folgt ein eingespieltes Verfahren."  (taz)

Kommentare:

  1. 9/11-Artikel beim Spiegelfechter mit Compact- und Kai Homilius-Autor Paul Schreyer...
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/133739/15-jahre-nach-911-geklaert-ist-ueberhaupt-nichts

    Tja...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ebenso bei den NachDenkSeiten

      Löschen