Mittwoch, 20. Juli 2016

Jens Berger: Ken Jebsen sei weder ein Querfrontler noch ein Rechter

"Anmerkung Jens Berger: Kein Video, aber sehr interessant … vor allem für diejenigen, die Ken Jebsen immer noch für einen Querfrontler oder gar Rechten halten."  (Jens Berger, NachDenkSeiten, 20. Juli 2016)

Hält der Querfrontler Jens Berger den Libertären Ken Jebsen etwa für einen Linken...?


Was Ken Jebsen von Linken hält:

In der KenFM-Sendung Me, Myself and Media 20 rechnet Ken Jebsen gnadenlos mit Linken ab. Vor wenigen Monaten präsentierte er sich selbst noch als Linker - dies ist aber Geschichte. Inzwischen redete er nur noch voller Hass über Linke:
 
"Wie dämlich links heute ist, ist wirklich erstaunlich" (ab Minute 53:30)
 
"Linke sind oft finanziert von irgendwelchen Think Tanks, von CIA, Geheimdiensten..." (ab Minute 53:30)
 
Ab Minute 60:40 holt Ken Jebsen nochmals zum Schlag gegen Linke aus und unterstellt ihnen so Manches.
Ich habe Ken Jebsen das Linkssein nie abgenommen, für mich war er immer ein neurechter Querfrontler, der sich Linken nur anbiedern will. Nun, da er von der Antifa entlarvt, an Veranstaltungen von israelfreundlichen Linken ausgebuht und ausgepfiffen worden war und eine Freidenker-Veranstaltung wegen Aufrufen von Linken abgesagt werden musste, lässt er seinem Hass auf alles Linke freien Lauf.

In der selben Sendung kommen Donald Trump (weil er den Wahlkampf selbst finanziert und daher "unabhängig" sei) und die AfD (weil sie für Russland sind) erstaunlich gut weg...
 

1 Kommentar:

  1. Spiegelfechter & Nachdenkseiten Watch schreibt:

    "DerWesten" ist schuld, dass im Iran Reformen nicht vorankommen!
    Der "politische Rapper" mit Hochschulabschluss Kaveh darf auch nicht fehlen.
    In den Videohinweisen heute.
    nachdenkseiten de/?p=34294#h04 a
    Da wird der KenFM Begleittext zitiert:
    "Aufgrund der geopolitischen Wichtigkeit des Iran wird das Land von westliche Eliten permanent drangsaliert. Dieser Druck hilft der Regierung, Reformen im Inneren seit Jahren zu verhindern."
    Kaveh sagt nichts von der brutalen Unterdrckung durch die Machthaber des politischen Islam. Reformen... als ginge es darum, mehr Geld für Bildung bereitzustellen.
    Er dreht auch sonst alles so hin, wie er es braucht. Natürlich die bekannten Versatzstücke: unterdrückte Palästinenser, zionistisches rassistisches Apartheid-Regime, Brexit juchhee,... - und Sanders-bashing, seit der, nachdem Clinton das Rennen gewonnen hatte, sich hinter sie stellte. (Frage: sind seine Inhalte jetzt hinfällig?)
    Schön auch die Lehrstunde in Antideutschismus... passt ja zu den NDS, wo alles, was irgendwie links und nicht gegen Israel und die USA ist, als "antideutsch" (isn Shcimpfwort, genau) beschimpft wird:
    http://www.ruhrbarone.de/ruhrbarone-im-beef-mit-kaveh/115141
    und Jens Berger möchte gerne mal wieder die Querfront weit von sich und den seinen, hier: KenFM, weisen:
    "für diejenigen, die Ken Jebsen immer noch für einen Querfrontler oder gar Rechten halten."
    (Kommentar unter dem Hinweis auf ein anderes Telefoninterview bei KenFM in den Videohinweisen)"
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=634464253376315&id=399345493554860








    Spiegelfechter & Nachdenkseiten Watch

    9 Minuten ·
    ..
    "DerWesten" ist schuld, dass im Iran Reformen nicht vorankommen!
    Der "politische Rapper" mit Hochschulabschluss Kaveh darf auch nicht fehlen.
    In den Videohinweisen heute.
    nachdenkseiten de/?p=34294#h04 a
    Da wird der KenFM Begleittext zitiert:
    "Aufgrund der geopolitischen Wichtigkeit des Iran wird das Land von westliche Eliten permanent drangsaliert. Dieser Druck hilft der Regierung, Reformen im Inneren seit Jahren zu verhindern."
    Kaveh sagt nichts von der brutalen Unterdrckung durch die Machthaber des politischen Islam. Reformen... als ginge es darum, mehr Geld für Bildung bereitzustellen.
    Er dreht auch sonst alles so hin, wie er es braucht. Natürlich die bekannten Versatzstücke: unterdrückte Palästinenser, zionistisches rassistisches Apartheid-Regime, Brexit juchhee,... - und Sanders-bashing, seit der, nachdem Clinton das Rennen gewonnen hatte, sich hinter sie stellte. (Frage: sind seine Inhalte jetzt hinfällig?)
    Schön auch die Lehrstunde in Antideutschismus... passt ja zu den NDS, wo alles, was irgendwie links und nicht gegen Israel und die USA ist, als "antideutsch" (isn Shcimpfwort, genau) beschimpft wird:
    http://www.ruhrbarone.de/ruhrbarone-im-beef-mit-kaveh/115141
    und Jens Berger möchte gerne mal wieder die Querfront weit von sich und den seinen, hier: KenFM, weisen:
    "für diejenigen, die Ken Jebsen immer noch für einen Querfrontler oder gar Rechten halten."
    (Kommentar unter dem Hinweis auf ein anderes Telefoninterview bei KenFM in den Videohinweisen)"
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=634464253376315&id=399345493554860

    AntwortenLöschen