Sonntag, 31. Juli 2016

Ich las zuerst "meschugge.de" oder Die Geschichte muss neu geschrieben werden

Ich las zuerst "meschugge.de". Es hiess dann aber "deutsche-mugge.de"...
 
Ihr erfahrt in diesem Interview, wie der "ziemlich orthodoxe" Marxist Diether Dehm mit einer Stricknadel auf der Landkarte herumstocherte und so seinen Künstlernamen fand. Ihr erfahrt Näheres über "angepasste Flachköppe" in der Theaterwelt, über die Kooperation von weltnetzTV mit der NachDenkQuerFront, über seinen Mut, sich tapfer über Parteibeschlüsse hinwegzusetzen. Und endlich wird vom Durchblicker Diether Dehm das Geheimnis gelüftet, weshalb die kriegslüsterne Nato das schiefergasreiche Russland einkreist. Es wird vom Stasi-Opfer Dehm detailliert erläutert, wie Aussagen von ihm aus einer "angeblichen Stasi-Akte" falsch zitiert wurden, dass ihn die Stasi zum Staatsfeind erklärt hatte und dass diese "Worthülse im Patronengürtel der NATO, die sich Bundespräsident GAUCK nennt" entlastendes Material "offenbar zurück gehalten" hatte.
 
Fazit: Die Geschichte muss neu geschrieben werden...

Kommentare:

  1. Das Suworow-Institut ist mit dem Tolstoi-Institut befreundet...
    http://www.suworow.at/befreundete-organisationen/

    Mehr hier:
    http://derstandard.at/2000042003825/Sputnik-Gudenus-Identitaere-Russisch-rechtes-Rendezvous-in-Wien

    Ziemlich rechte Angelegnheit...

    AntwortenLöschen
  2. Massenentlassungen - Der eine (#Erdogan) gibt vor, Putschisten zu bekämpfen, der andere (#Putin) die Korruption...
    https://deutsch.rt.com/russland/39728-angst-vor-palastrevolte-putin-entlasst/

    Macht Putin den Erdogan?

    AntwortenLöschen
  3. "Du kannst @SFgezwitscher nicht folgen und die Tweets von @SFgezwitscher nicht ansehen, da Du blockiert wurdest"

    Erst setzte mich Jens Berger (als Pranger) auf die Spiegelfechter-Blogroll und jetzt das...

    *Träne abwisch*

    AntwortenLöschen