Montag, 13. Juni 2016

Werden Albrecht Müller und Ken Jebsen auch wieder an der "offiziellen Version" zweifeln...?

Schon kurze Zeit nach dem fürchterlichen Massaker in Orlando erschienen im Internet widerliche Verschwörungstheorien, die an der offiziellen Berichterstattung zweifeln:


 
Schon kurze Zeit nach dem Charlie Hebdo-Massaker nährte Albrecht Müller in den NachDenkSeiten öffentlich Zweifel an der "offiziellen Version", bezog sich auf Andreas von Bülow und verlinkte auf ein Mail seines Allianz-Partners Ken Jebsen mit dem vielsagenden Titel "Terror lebt vom Timing. Inszenierter Terror erst recht".  

 
Selbst in der Wikipedia wird auf die Zweifel von Albrecht Müller hingewiesen:
"Martin Reeh von der Tageszeitung schrieb anlässlich Liebs Abschied von der Webseite, dass sich die Nachdenkseiten und Müller seit dem Ukraine-Krieg zweifelhaften Personen und Verschwörungstheorien angenähert haben. Müller lasse sich zum Beispiel von Ken Jebsen interviewen, auf dessen Seite Verschwörungstheoretiker wie Udo Ulfkotte und Antisemiten zu Wort kommen. Den Anschlag auf Charlie Hebdo erkläre Müller durch Bezugnahme auf Andreas von Bülow, der an eine Verschwörung der Geheimdienste glaubt."  (Wikipedia)
 
 

Kommentare:

  1. Dirk Reimer: "Wozu argumentieren, wenn es Alufolie und Opfermodus gibt, ich habe gerade herausgefunden, woher Jens Wernicke seine Argumente und Spins bezieht. Ich meine, wenn er nicht geade "Fremdarbeiter"-Oskar und "Alles Dienste"-Müller lauscht: https://www.youtube.com/watch?"
    https://www.facebook.com/JournalistJensWernicke/posts/855655804539588

    Jens Wernicke arbeitet für die NachDenkSeiten und für das Daniele Ganser-Institut...

    AntwortenLöschen
  2. Im Interview mit Ken Jebsen ruft Prinz Chaos II. zu "Gesetzesverstössen" auf - um Kriege zu verhindern...
    https://www.youtube.com/watch?v=3WnO5jlbTtQ

    AntwortenLöschen
  3. Ach Alex Jones darf nicht fehlen: "The Orlando Shooting Was A False Flag"
    https://www.youtube.com/watch?v=Taivhe7I0IE

    Auch er ein Aufgewachter...

    AntwortenLöschen