Donnerstag, 7. Januar 2016

#freeJutta

Nach einigen Startproblemen kann Jutta Ditfurth Twitter jetzt voll nutzen...


Leseempfehlung:  "Wie Jutta Ditfurth auf Twitter befreit wurde"

Kommentare:

  1. Schlimm: Jens Berger @NachDenkSeiten hat zahlreiche vernichtende und "persönlich verletzende Leserbriefe" erhalten...
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=29994

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
      Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

      Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
      http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

      Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung.


      http://journalistenhatz.blogspot.ch/

      Löschen
  2. Jutta Ditfurth hat nach zwei Tagen schon über 2100 Follower
    https://twitter.com/jutta_ditfurth

    AntwortenLöschen