Sonntag, 6. Dezember 2015

Querfrontblogger mit Verdacht auf Tourette-Syndrom

"Ulrich Ziegler vom Deutschlandfunk ist ein Krebsgeschwür, das entfernt werden muss"  (Dok, Propagandaschau)
 
Quelle


"Markus Pindur ist nicht nur Lesern dieses Blogs, sondern seit langem weithin einschlägig bekannt, für seine Lügen, Desinformation und Propaganda der billigsten, dümmsten und hetzerischsten Sorte."  (Dok, Propagandaschau)
 
"Kai Gniffke ist als “Chefredakteur aktuell” der ARD einer der Haupt­ver­ant­wortlichen für Kriegshetze, Propaganda, Desinformation und Förderung des islamistischen Terrors."  (Dok, Propagandaschau)
 
"Es spottet einfach jeder Beschreibung und wer diese kriminellen Dummschwätzer der ARD immer noch als “Journalisten” bezeichnet oder ihre politische Propaganda und Volksverarsche für bare Münze nimmt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Diese Maulhuren sind Verbrecher – nichts anderes! Sie schrecken nicht einmal davor zurück, Propaganda zum Wohle des IS und seines Verbündeten Erdogan zu machen. Abschaum der Menschheit."  (Dok, Propagandaschau)


Über die zahlreichen Anfälle von Dok, dem Herausgeber der NachDenkSeiten- und RT Deutsch-nahen Polit-Blogs "Propagandaschau", habe ich schon mehrmals berichtet. Seine Beschimpfungen werden dort inflatorisch eingesetzt und vom Kommentariat mit grosser Mehrheit begrüsst:
"Schreibhure, Lügner, Idiot, tumber ARD-Schwachkopf, usw. usw. (diese Liste liesse sich so stundenlang fortsetzen)..."
 
 
Wer vor Daniele Ganser warnt, erzeugt bei Telepolis folgende Anfälle von Koprolalie:
"Verschwörungstheoretiker, besorgte Bürger, selbst ernannten McCarthys,
krude Verschwörungstheorien,  aberwitzig-naiven Zurechnung, reaktionäre Zensuraufruf, selbsternannten Inquisition, grenzen an Realsatire, durchweg hysterische Hexenjagd, provinziellen Blockwarten, Zensur-Eiferer, Wittener Zensur-Taliban, usw."  (Markus Koma, Telepolis)
 
 
Hier noch ein um Aufmerksamkeit bettelnder Vertreter aus Klein-Bloggersdorf:  Das Blog "Schrottpresse".
Dem Herausgeber gelingt es gelegentlich, seine Schreibzuckungen über gewisse Zeiträume hinweg zu unterdrücken und den gelassenen Geschichtenerzähler zu mimen, was aber in der Folge immer wieder zu starken Spannungsgefühlen und umso heftigeren Entladungen führt, wie gegen den Polit-Blogger Nobody:
"schwere Sexualstörung, Faschist, literarischer Darmverschluss, nicht mehr behandelbar, lyrische Ergüsse, usw..."
Aus der selben edlen Feder stammen: "Samenstau, Faschotroll, unterbelichteter Primaner, Amöbe, Patex-Verdünner-Schnüffler, Kadaver, unnützes Menschenmaterial, Abschaum, Darwin-Award"...



Nachtrag von 15:20 Uhr

Kennt Ihr das Geschichtlein vom Mäuschen und dem Kater?

Es war einmal ein kleines, unbeachtetes Mäuschen und ein satter, müder Kater. Pantöffelchen, so hiess das Mäuschen, wollte seinen Mäuschen-Kollegen und einigen altersschwachen, mageren Ratten-Kollegen Eindruck machen, weil es so unbeachtet war. Also entschloss es sich, eine gefährliche Aktion zu starten.

Es, das Mäuschen, soff sich Mut an und als sich der Kater Anybody vollgefressen auf dem Küchenboden anschickte ein Mittagsschläfchen zu halten, schlich sich das Mäuschen heran und rief - aus sicherem Abstand - todesmutig: "He, Kater Anybody, du hast eine weiche Birne." Kater Anybody, der schon halbwegs im Land der Träume war, hob ein Augenlid, entdeckte das Mäuschen, schloss das Augenlid wieder genervt und wollte weiter dösen.
Mäuschen Pantöffelchen liess nicht locker, machte zwei Schrittlein nach vorn und rief: "He, Kater Anybody, du hast eine total weiche Birne, dir tropft die braune Sosse nur so aus deiner total weichen Birne - weiche Birne - weiche Birne - weiche Birneeee!" Kater Anybody hob wieder ein Augenlid. "So werde ich meinen Mittagsschlaf nicht halten können", dachte der Kater bei sich und riss dem Mäuschen ein Barthaar aus.
Das Mäuschen blieb ob dieser unerwarteten Gegenreaktion mit offenem Mund stehen. Es konnte diese Schmach kaum fassen. Rasch lief es zu seinen Mäuschen- und Ratten-Kollegen und rief: "Der böhse Nazi-Kater hat mich hinterrücks angegriffen, ich bin verletzt, ich habe tapfer widerstanden."

Kommentare:

  1. "Klaus Baum im Blogroll. Ich schmeiß mich weg." (Doro11elf)
    https://kosmologelei.wordpress.com/2015/12/05/soll-ich-mal-ehrlich-sein/#comment-10832

    AntwortenLöschen
  2. "Florian Hauschild (RT Deutsch) bezeichnet deutsche Medien als Lügenpresse"
    https://www.facebook.com/GenFM/posts/1230336696983096

    Ein Wichtel.

    AntwortenLöschen
  3. Hinweis: Gestern überstiegen die Zugriffszahlen hier auf das Blog "QuerFrontSeiten" erstmals jene auf das Blog "Journalistenhatz".
    Auch heute wieder mehr Zugriffe auf "Journalistenhatz" als auf "QuerFrontSeiten".
    http://journalistenhatz.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deine alten feinde haben dich endlich alle wirder gefunden ;-)

      Löschen
    2. Hardy,
      der feinfedrige Friedenshumanist pöbelt jetzt am mehreren Fronten:
      https://kosmologelei.wordpress.com/2015/12/05/soll-ich-mal-ehrlich-sein/#comment-10830

      Ja, er, der mich grösstmöglich ignorieren will, screenshotet oder kommentiert fast jeder meiner Kommentare...
      https://edelfeda.wordpress.com/2015/11/30/presseschredder-30-11-15/

      Löschen
    3. http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:https://edelfeda.wordpress.com/2015/11/30/presseschredder-30-11-15/

      Löschen