Dienstag, 10. November 2015

Start

Grüss Gott!

Nach meinem Blog "Journalistenhatz" erhielt ich von der CIA und vom Mossad einen Auftrag für ein neues Blog. Ziel: Unterwanderung und Spaltung der Szene. Hier ist es!


Diether und Ken
 
Pedram, Xavier und Ken - alles Linke!

 
Auch Xavier Naidoo bemüht bekanntlich gerne die Anwälte:
"Während Xavier Naidoo die Meinungsfreiheit des Rassisten Thilo Sarrazin, Nazis und der NPD verteidigt, versucht er Kritikerinnen Mundtot zu machen und bedroht Zeitungen und Medien um kritische Berichterstattung zu verhindern. Anbei geleakte Prozessunterlagen vom Rechtsstreit Xavier Naidoo gegen die antifaschistische Amadeu Antonio Stiftung über seine Songs und die Reichsbürger- und Querfrontdemos am 3. Oktober in Berlin."  (indymedia)

Das Lesen dieser geleakten Dokumente lohnt sich!
Xavier will kein Antisemit sein und er will auch nicht zum "Sturz des Systems" aufgerufen haben...

Beim Spiegelfechter wird Herr Jebsen übrigens als Linker gefeiert. Er ist jetzt für das BGE - jedenfalls hat er dies in Plauen verkündet. Und für Anarchie ist er auch - also muss er ein Linker sein...

Kommentare:

  1. Ein Kommentator über die Rede von Ken Jebsen in Plauen:

    Mo Weird: " ...gute Rede würd ich direkt so unterschreiben. Leider kann ich diese Seite trotzdem nicht liken oder empfehlen weil ständig Beiträge von dieser merkwürdigen Frau Galinsky hier verbreitet werden, welche offenkundig radikal gegen Juden hetzt. KenFm warum ist das so???"
    https://de-de.facebook.com/KenFM.de/posts/10153096173376583

    Merkwürdige Frau Hecht-Galinkski?
    Google mal unter Antisemitin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Peter A. Weber (Mitherausgeber des Blogs "Kritisches-Netzwerk" und regionaler NachDenkSeiten-Gesprächskreisleiter) möchte "Wir sind Deutschland" eine Chance geben...
      http://www.taz.de/!5246503/

      Warum nur wundert mich dies nicht...?

      Löschen
  2. junge Welt:
    "Die Berliner Zeitung hat sich unter der Schlagzeile »Die fragwürdige Anti-Lügenpresse-Front« auf Albrecht Müller, den Mitbegründer von nachdenkseiten.de eingeschossen. Der gestandene SPD-Mann ist mit dem »Verschwörungstheoretiker« Andreas von Bülow, von 1980 bis 1982 Bundesforschungsminister, befreundet und redet mit ihm. Der wiederum veröffentlicht im Kopp-Verlag seine Bücher, in dem auch das Elsässer-Magazin Compact erscheint …"
    https://www.jungewelt.de/2015/11-07/056.php?sstr=nachdenkseiten

    AntwortenLöschen
  3. Jens Berger/Der Spiegelfechter sind auch auf Twitter:
    https://twitter.com/SFgezwitscher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er hat was am Kinn...

      Löschen
    2. " [jens] Berger schließt [...] darauf, dass die "Massenmedien" nicht glaubwürdig seien. Wieso eigentlich nur die Massenmedien??? Er müsste doch, nach seiner Logik, auf ALLE Journalisten schließen! Der "Sumpf aus Korruption, persönlichen Netzwerken und absoluter Parteilichkeit" lässt sich genauso auch auf sog. Alternativmedien anwenden. Nein, Berger hat gewiss keine finanziellen Interessen, wo er doch sein Gehalt von den NDS bezieht. Nein, Jebsen hat seine merkwürdige Sammelaktion für ein griechisches Krankenhaus lückenlos transparent offengelegt (bis heute hat man nichts über die genaue Verwendung der Gelder gehört). Nur so als Beispiel."
      https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=532412820248126&id=399345493554860

      Alle Journalisten- ausser die Guten...!

      Löschen
  4. Jutta Ditfurth:

    ""Wir sind Deutschland" = Pegida mit Verdünner

    Ken Jebsen will »alle Flüchtlinge nach Ramstein schicken«. Dort gibt es Natostacheldraht, kerosinverseuchte Böden, Ausgeschlossenheit und andere Annehmlichkeiten."

    https://www.facebook.com/Jutta.Ditfurth/posts/780145712115049

    AntwortenLöschen
  5. Prinz Chaos II. zur Rede von Ken Jebsen bei "Wir sind Deutschaland" in Plauen:

    Florian Ernst Kirner. "Exzellente Rede! DAS ist der antikapitalistische Populismus, den wir brauchen! SO kann man auch im Osten punkten. Und diese Rede funktioniert in jedem Plattenbau."
    https://de-de.facebook.com/KenFM.de/posts/10153096173376583

    Hä?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pedram Shahyar: "Beste Rede von Ken Jebsen seit ich ihn kenne"
      https://de-de.facebook.com/KenFM.de/posts/10153096173376583

      Pedram Shahyar arbeitet für Ken Jebsen...

      Löschen
  6. huhu!

    wusste ich doch, daß du nicht lange die füße würdest stillhalten können ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hardy,
      ja - ich lege den Fokus jetzt mehr auf Ken Jebsen und seine Freunde. Die Journalistenhatz belasse ich als "Nachschlagewerk".
      Die QuerFrontSeiten hier sollen erheiternd-satirisch sein.

      Löschen
    2. von meiner seite: nur zu, auch wenn ich dir eine pause gegönnt hätte. mach du nur die drecksarbeit, dann kann ich mich aufs amüsieren konzentrieren ;-)

      Löschen