Mittwoch, 18. November 2015

Querfront: Bündnisfall für die NachDenkSeiten eingetreten

Nach dem Ausstieg von Wolfgang Lieb stehen die NachDenkSeiten zusätzlich unter Druck. Albrecht Müller scheint den Bündnisfall ausgerufen zu haben:
 
Weltnetz.tv-Mitbegründer Diether Dehm schrieb neulich einen NachDenkSeiten-Solidaritätsartikel mit dem Titel "Nachdenkseiten - unentbehrlich wie nie". Unterschrieben worden war dieser Artikel auch von Daniela Dahn, Ottfried Fischer, Uli Gellermann (Rationalgalerie), Oskar Lafontaine, Peter Sodann, Sahra Wagenknecht, Konstantin Wecker. Ken Jebsen hatte ihn auf KenFM auch veröffentlicht. Schliesslich ist eine Allianz NachDenkSeiten-weltnetz.tv und Ken Jebsen-Albrecht Müller ausgerufen worden. Auch Telepolis, Propagandaschau und RT Deutsch zeigten Flagge.

Wolfgang Lieb,
bei den NachDenkSeiten ausgestiegen.
 
 
Gestern nun veröffentlichte Roland Rottenfusser einen Artikel im Eso-Blog "Hinter den Schlagzeilen", der vom weltnetz.tv-Mitbegründer Konstantin Wecker betrieben wird. In diesem Artikel wird eine "unfaire Hetze gegen die NachDenkSeiten" bejammert.
Roland Rottenfusser empfiehlt: "Glaubt den Lügen und Manipulationen nicht. Unterstützt die Nachdenkseiten, lest sie jetzt erst recht und schaut genau hin, wenn jemand Eure ehrlich empfundene antifaschistische Gesinnung missbrauchen will, um sein eigenes (neoliberales) Süppchen damit zu kochen."

aktualisiert mit der von Ken Jebsen am 15.11.2015
bekannt gegebenen Allianz Ken Jebsen-Albrecht Müller
 
 

Kommentare:

  1. KOPP-Online schrieb am 28. Oktober 2015:
    "Fakt ist: Medienkritische Webseiten wie Kopp, die »Propagandaschau«, die »Nachdenkseiten«, die »Antizensur« und die »Ständige Publikumskonferenz« können sich vor Zuschriften kaum retten, weil erboste Zuschauer und Leser Luft ablassen: über Verdrehungen, einseitige Berichterstattung im Ukraine-Konflikt, Hetzkampagnen gegen kritische Bürger, Bilder-Manipulation in den TV-Nachrichten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens sowie Anti-Putin-Propaganda in der Berichterstattung über Syrien."
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-gaertner/debakel-nahezu-die-haelfte-der-bundesbuerger-sieht-die-leitmedien-als-luegenpresse-.html

    AntwortenLöschen
  2. Der Amoklauf bei KenFM geht weiter: " Daraus folgt, dass die Anschläge in Paris sehr wahrscheinlich eine synthetische (staatliche) Operation waren..."
    https://www.facebook.com/KenFM.de/?fref=nf

    Bei den NachDenkSeiten distanziert man sich von seinem neuen Allianz-Partner nicht...

    AntwortenLöschen