Sonntag, 22. November 2015

Morgen: "Sondermahnwache" wegen Xavier Naidoo

"Sonderwahnmache" der neurechten Friedenswichtel und Reichsbürger vor dem ARD Hauptstadtstudio in Berlin.   Montag, 23. November 2015, 18:00 Uhr.
 
Diethers Lieblinge:
Die Bandbreite zeigt sich mit Xavier Naidoo solidarisch...
 

Kommentare:

  1. "Schande über die gekauften Lügenmedien und Schande über die Möchtegernaufgeklärten Hipsterfaschisten, die jeden Scheiß aus den Medien fressen anstatt sich mal die paar Minuten zu nehmen um zuzuhören was Xavier wirklich sagt und wofür er einsteht.
    Er ist ein Mensch der es weit geschafft hat in Sachen Medienaufmerksamkeit und im Musikbusiness aber auch das hilft ihm gerade nicht um gegen diese Hexenjagd auf ihn anzukommen.
    Wie man sieht wird die Meinungsfreiheit in diesem Land nicht mehr allzu groß geschrieben, wenn ein Mann die Lügen des politischen Systems nicht mitspielen will."

    https://www.facebook.com/diebandbreite/posts/10153684950448162

    Haben die noch alle Tassen im Schrank...?

    AntwortenLöschen
  2. Die neurechte und völkische "Gegenöffentlichkeit" tobt. Es scheint, als wollten sie Xavier Naidoo zu einem Märtyrer hochstilisieren.

    Total krank, was da zur Zeit abgeht. Bin dann mal auf die morgigen NachDenkSeiten gespannt...

    AntwortenLöschen
  3. Lars Märholz scheint dort auch aktiv zu sein:
    "und davon gab es viele Artikel die noch viel krasser gewesen sind... und das geht einfach nicht... bin gerade unterwegs sonst würde ich sie dir raussuchen...und natürlich behandeln wir alle anderen Themen wie sonst auch..." (Lars Märholz)
    https://www.facebook.com/events/492332490892047/permalink/492410624217567/

    AntwortenLöschen
  4. Bewirbt sich Thomas Schreiber demnächst bei KenFM?
    http://www.spiegel.de/kultur/musik/ard-kritisiert-ndr-nach-naidoo-nominierung-fuer-esc-2016-a-1063999.html

    AntwortenLöschen
  5. Guter Kommentar bei "Sondermahnwache", welche wegen Xaier Nadidoos Ausladung Parallelen zur nationalsozialistischen Verfolgung von Künstlern ziehen:
    Christian Krämer: "Dieser Versuch, eine Parallele zum "Entartete Kunst"-Begriff der Nationalsozialisten zu ziehen, ist einfach nur peinlich und eine Beleidung aller Opfer des Nationalsozialismus."
    https://www.facebook.com/events/492332490892047/permalink/492582260867070/

    Widerlich, was diese neurechten Wahnmacher für ihre Zwecke instrumentalisieren.

    AntwortenLöschen
  6. Pedram Shahyars Rebellunion zitiert RT Deutsch:
    "Auf den Shitstorm folgt die Rückendeckung: Nachdem ein hasserfüllter Mob von Gesinnungswächtern im Mainstream und den sozialen Medien tagelang gegen Xavier Naidoo hetzte und der NDR die Nominierung des Mannheimer Sängers beim Eurovision Song Contest 2016 zurückzog, häufen sich nun die Stimmen, die die organisierte Hetze anprangern und Naidoo verteidigen. RT Deutsch hat einige Aussagen gesammelt und macht den Faktencheck. Was ist dran an den Unterstellungen gegen Naidoo?"
    https://www.facebook.com/Rebellunion/posts/960604390672810

    Man ist zu Tränen gerührt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier geht es zum RT Deutsch-Artikel. RT Deutsch gibt alles...:
      https://deutsch.rt.com/inland/35702-nach-esc-aus-zahlreiche-stars/

      Löschen
    2. Padram Shahyar ist übrigens Mitarbeiter von KenFM. Ganz offiziell.

      Und Jens Wernicke arbeitet mit KenFM zusammen. Hat Jebsen in seinem neusten Video gesagt.

      Löschen
  7. Mario Barth hat nicht verstanden, was "Unschuldsvermutung" bedeutet...
    https://www.facebook.com/friedensdemowatch/photos/a.644425858945007.1073741828.644416022279324/934208183300105/?type=3&theater

    AntwortenLöschen
  8. Lars Märholz: "Die ARD berichtet was sie will... heute berichten wir mal „wink“-Emoticon direkt vor ihrer Tür!"
    https://www.facebook.com/lars.maehrholz/posts/10153741834391306

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lars Märholz und Photon vor dem ARD Hauptstadtstudio:
      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1289979557695021&set=pcb.492752867516676&type=3&theater

      Löschen
  9. "Wir festangestellten Redakteure und Redakteurinnen des Bereichs Zeitgeschehen und Kultur und Dokumentation haben die Entscheidung mit Unverständnis und Fassungslosigkeit aufgenommen."
    Das schreiben laut "Bild"-Zeitung 40 Mitarbeiter des NDR an Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber."

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/ndr-mitarbeiter-protestierten-gegen-naidoo-nominierung-a-1064252.html

    Ein grosses Danke an die NDR-Mitarbeiter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Druck kam also auch von innen.

      Löschen
  10. Diether Dehm: "Durch Shitstorms auf Bild, Facebook und Spiegel gegen Xavier Naidoo weht ein Hauch Reichsschrifttumskammer"
    http://www.diether-dehm.de/index.php/home/pressemitteilungen/1063-durch-shitstorms-auf-bild-facebook-und-spiegel-gegen-xavier-naidoo-weht-ein-hauch-reichsschrifttumskammer

    Gleiche Argumentation wie die "Sondermahnwache".

    AntwortenLöschen
  11. via Friedensdemo-Watch:
    Vor nicht all zu langer Zeit hat Lutz Bachmann den Xavier Naidoo noch als "Kameltreiber" bezeichnet. Nun verteidigt er ihn vor der "linksfaschistischen Krake", die "sich über Deutschland gelegt" habe.

    Siehe auch:
    http://www.berliner-zeitung.de/politik/bachmann-bei-pegida-zu-naidoo-sote,10808018,32493254.html

    AntwortenLöschen
  12. GenFM:
    "Xavier Naidoo wird nicht beim Eurovision Song Contest antreten. Der freie Journalist Roland Sieber kennt den umstrittenen Musiker: Nachdem er dessen Texte öffentlich kritisiert hatte, wurde er von ihm verklagt."
    https://www.facebook.com/GenFM/posts/1224637177553048

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Artikel: http://www.leverage-magazine.com/xavier-naidoo-vs-realitaet-wie-es-ist-vom-schmusesaenger-verklagt-zu-werden/

      Löschen
  13. via Friedensdemo Watch:

    Die ruhrbarone mit einigen zum Teil kaum bekannten Beispielen von höchst fragwürdigen Liedtextpassegen Naidoos und zu seiner Zusammenarbeit mit Verschwörungsideologen wie Jürgen Elsässer und Oliver Janich.
    http://www.ruhrbarone.de/wahrheitssuche-ist-xavier-naidoo-ein-opfer-der-pressehetze-2/117752

    Pure Querfront - und viele Linke sind begeistert!

    AntwortenLöschen
  14. Der widerliche Jochen Hoff (duckhome) kommentiert bei den Ruhrbaronen:
    http://www.ruhrbarone.de/wahrheitssuche-ist-xavier-naidoo-ein-opfer-der-pressehetze-2/117752/comment-page-1#comment-1018751

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klaus Lohmanns Antwort an Jochen Hoff:
      "@#5 Jochen Hoff: Dass ihr linken Hirnverschwurbler schön bequem auf den Aluhut-Trail aufspringt, wenn man dabei die USA und sowie den Weltkapitalismus ankacken kann, wundert nicht und ist intellektuell ziemlich arm."
      http://www.ruhrbarone.de/wahrheitssuche-ist-xavier-naidoo-ein-opfer-der-pressehetze-2/117752/comment-page-1#comment-1018768

      Mit Jochen Hoff habe ich nur noch Mitleid...

      Löschen
    2. Lest doch mal den duckhome-Artikel "Guido Westerwelle hat Leukämie - ja und?" von Jochen Hoff...:
      http://duckhome.net/tb/archives/12525-Guido-Westerwelle-hat-Leukaemie-ja-und.html

      Löschen
    3. Jochen Hoff antwortet:
      "#11 Klaus Lohmann sätzen sä sech sä send albern.
      Aber nun mal Spaß beiseite Lohmännchen. Ich bin es leid mich von ihnen ständig grundlos beleidigen zu lassen, auch wenn ich es mir damit erkläre, dass es bei Ihnen vermutlich eine neurotische Störung ist.
      Es gibt zwei Möglichkeiten. Sie beleidigen mich einmal von Angesicht zu Angesicht aber dafür fehlt ihnen der Mut.
      Ergo geh wir bei der nächsten Beleidigung vor Gericht. Ich verstehe die Ruhrbarone übrigens nicht, dass sie solche unsinnigen Kommentare wie den ihrigen durchgehen lassen."

      http://www.ruhrbarone.de/wahrheitssuche-ist-xavier-naidoo-ein-opfer-der-pressehetze-2/117752/comment-page-1#comment-1018785

      Löschen